Herzlich willkommen auf Ameland

Übersicht ansehen

Auf in die Natur ...

Ruhesuchende, Sportler und Naturliebhaber kommen auf der wunderschönen Watteninsel Ameland voll auf ihre Kosten. Hier können sie jeden Tag in vollen Zügen genießen! Kein Tag ist wie der andere. Unter der Regie von Wind, Wasser und Gezeiten geht Ameland unbeirrbar seinen Weg.

Was möchten Sie in Ihrem Urlaub bei uns machen? Wir haben einige Tipps für Sie gesammelt:

Radfahren auf Ameland

Auf Ameland finden Sie viele schöne Radfahrwege. Die Radwege führen verschiedene Sehenswürdigkeiten entlang, unter anderem den Wattenmeerdeich, Wälder, Düne und gemütliche Dörfer. Ameland umfasst etwa 100 Radwegkilometer. Diese sind somit ideal, um die Insel zu entdecken. Radfahrern können innerhalb eines halben Tages alle Landschaftsarten sehen. Sie werden über die vielen verschiedenen Pflanzen und Vögel staunen. Darüber hinaus bieten die Fahrradwege Ihnen einen wunderschönen Ausblick über das Wattenmeer, den Strand, die Wiesen und gesellige Terrassen. Vor allem der Radweg entlang dem Kooioerdstuifdijk und der Stuifdijkpad am Naturschutzgebiet Het Oerd sind populäre touristische Fahrradwege. Letzterer wurde 2019 erneuert sowie verbreitert und ist somit noch angenehmer zu befahren.

Haben Sie einen platten Reifen? Kein Problem, denn unterwegs finden Sie viele Fahrradwerkstätten. Außerdem gibt es auf Ameland viele Fahrradvermieter, bei denen Sie Fahrräder, Tandems und sogar Lastenfahrräder mieten können.

Wandern auf Ameland

Die vielen Wanderwege durch Dörfer, Naturschutzgebiete und Dünen machen Ameland zu etwas Besonderem. Hier entdecken Sie die Natur und natürlich auch die schönsten Orte der Insel. Jährlich werden auf Ameland verschiedene interessante Wanderveranstaltungen organisiert. Die Abstände variieren von 3 bis 25 Kilometer. Alles hier, auf Ameland.

Auf der Insel gibt es auch diverse Wanderwege für Jung und Alt. Der Paddenpad ist sehr schön für junge Kinder. Der Weg ist 2,1 Kilometer lang und startet beim Naturzentrum in Nes. Anschließend laufen Sie am Rande von Nes. Ziemlich schnell geraten Sie in den Wald, wo Sie zwischen verschiedenen Pfaden wählen können. Unterwegs finden Sie Schilder mit Informationen zur Natur und zum Leben auf Ameland.

Für die echten Wanderliebhaber ist Hollumerduinen en Lange Duinen empfehlenswert. Dieser Wanderweg ist 8,6 Kilometer lang und startet auf dem Oranjeweg. Dort gegenüber sehen Sie den Leuchtturm von Hollum. Das ist ein sehr erkennbarer Startpunkt. Während der Wanderung laufen Sie über trockene Dünen, durch feuchte Dünentäler und über den schönen Strand. Einfach wunderbar!

Schöne Wattexkursionen

Wollten Sie schon immer im Watt wandern? Zweimal pro Tag trocknet der Boden des Wattenmeers. Dann ist es begehbar. Es werden viele interessante Wattexkursionen auf Ameland organisiert. Während der Wanderung wird Ihnen ein Wattführer vieles erklären. Unter anderem zu den Themen Ursprung, Bewirtschaftung, Bedrohungen und vor allem zum enormen Naturschutzwert dieser Gegend. In diesem wunderbaren Naturschutzgebiet finden Sie viele Überraschungen aus der Pflanzen- und Tierwelt.

Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit, eine Seehundwanderung zu unternehmen. Diese Wattwanderung umfasst einen Besuch des Naturschutzgebietes, wo die Seehunde leben.

Wenn die Sandbänke trocken liegen, gibt es vieles zu sehen. Schauen Sie sich die Muscheln, Herzmuscheln und groβe Vielfalt an Vögeln an. Während einer Muschelwanderung werden Sie viele prächtige Muscheln sehen. Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit, eine halbe Stunde auf dem trockenliegenden Meeresboden zu spazieren. Erleben Sie die phantastische Aussicht vom Meer aus über die Insel und schauen Sie sich die Schönheit von Ameland aus einer anderen Perspektive an.

Erkundigen Sie sich bei VVV Ameland, ob während Ihres Aufenthalts Exkursionen stattfinden.

Ameland Adventures

Mit Ameland Adventure wird Ihr Urlaub noch interessanter, spannender und aktiver! Bei Ameland Adventure werden Sie auf sichere Weise Ihre persönlichen Grenzen erweitern und einen hervorragenden Tag erleben. So können Sie bogenschieβen, segeln auf den Strand, Bubblefuβball spielen oder Kitebuggy fahren. Hierfür können sich sowohl kleine als auch groβe Gruppen anmelden.

Ameland Adventures bietet Ihnen auch die Möglichkeit, zu surfen. Die erste Surfstunde dauert etwa 1,5 Stunden und umfasst sowohl Theorie als auch Praxis. Pro zertifiziertem Surflehrer*in können sich 7 Teilnehmer anschlieβen. Auch Privatunterricht ist möglich. Das bedeutet, dass der Surflehrer nur mit Ihnen aufs Wasser geht. Er wird Ihnen verschiedene Surftechniken lehren und Sie bekommen mehr persönliche Aufmerksamkeit. Wenn Sie privat unterrichtet werden, lernen Sie die Surftechnik schneller und besser.

Naturzentrum & Blotevoetenpad

Naturzentrum Ameland hat einen provokativen Barfußpfad (Blotevoetenpad). Hier laufen Sie über Sand und Muscheln, einen Kiesweg sowie Waldweg. Sie können Ihren Besuch am Blotevoetenpad mit dem Naturzentrum kombinieren. Der Wanderweg ist auch sehr geeignet als Kinderfest. Sie können Ihre Schuhe entweder in einem Spind aufbewahren oder in einer speziellen Tasche mitnehmen.

Neben dem Blotevoetenpad können Sie auch andere Aktivitäten unternehmen, wie zum Beispiel eine Strandexkursion, Wattwandern, Safari Kooiduinen, Fische füttern oder sogar eine Leuchtturmwanderung.

Naturzentrum Ameland hat ein wunderschönes Aquarium, ein Landschaftszimmer und Praktikumsaal. Im Wassertheater schauen Sie sich die Unterwasserwelt an. Auch finden Sie im ersten Stock viele Informationsschilder zu den Schweinswalen, Pottwalen sowie Seehunden. Die Fische im Aquarium werden zu festen Zeiten gefüttert und die Experten erklären Ihnen gerne mehr zu bestimmten Fischarten.

Naturgebiet Het Oerd

Naturschutzgebiet Het Oerd ist für sein schönes altes Dünengebiet mit hohen Dünen und feuchten Dünentälern bekannt. Auβerdem finden Sie in diesem Gebiet ein abwechlungsreiches Pflanzenwachstum. Die höheste Sanddüne ist mehr als 24 Meter hoch und heiβt Oerdblinkert. Im Naturschutzgebiet Het Oerd können Sie sehr schön wandern  und haben Sie einzigartige Aussicht über die Deichvorländer. Wussten Sie schon, dass der Name Oerd von einem versunkenen Dorf stammt? Das Deichvorland ist eine Ansammlung von seewärts liegendem Land auβerhalb des Damms. Bei Flut sehen Sie tausende Vögel. In der Gegend können Sie auch viele blaue und braune Rohrweihen wahrnehmen. In den östlichen Sanddünen finden Sie sogar eine Gruppe von etwa 3300 Silbermöwen.

Außerhalb der Brutzeit suchen viele Vögel Zuflucht am Wattenmeer und bei den Watteninseln. Wenn sie aufgrund der Flut auf die Insel kommen, um Nahrung zu finden, bleiben sie meistens auf Het Oerd und De Hon. Vögel wie Rotschenkel, Brachvogel, Uferschnepfe, Austernfischer und Schnepfenvögel sehen Sie vor allem im Herbst.

Zurück nach oben